Ich freue mich, dass Du über Verbesserungsideen nachdenken möchtest!

Denn sie sind es, die die Menschheit vorwärts gebracht haben und weiter vorwärts bringen.

Nicht alle sind gut und deshalb sollten sie erst genau geprüft, also in allen Details durchdacht werden, bevor man sich an die Umsetzung macht.

Wenn Du nun eine Idee hast, ...

... eine Idee, wie Du selbst oder jemand anderes etwas verändern,
d.h. verbessern könntest/könnte, ...

... zum Beispiel:

Zum Weiterlesen hier klicken +
  • Du möchtest Dein Hobby zum Beruf machen, weißt aber nicht wo und wie Du anfangen könntest.
  • Du spürst, dass die Trennung von Deinem Mann ansteht, aber die Ungewissheit, wie das gehen soll, hindert Dich daran.
  • Du hast Dir ein Produkt ausgedacht, das Du so noch nirgends gesehen hast und das doch so praktisch oder schön oder wohltuend sein könnte. Nun möchtest Du es gerne selbst entwickeln oder entwickeln lassen. Aber in welcher Reihenfolge sind die Schritte sinnvollerweise zu gehen?
  • Du möchtest vor Ort ein Seminar halten oder eine thematische Gruppe gründen, bist Dir aber unsicher, ob Du das kannst.
  • In Deinem Ort steht ein Gebäude leer, dass sich so super für …?... eignen würde. Was könnte/müsste wer tun, damit Deine Idee Wirklichkeit werden kann?
  • Du willst Dir gerne mal eine Auszeit nehmen, mal was ganz anderes machen und weißt nicht, wie Du das finanzieren sollst.
  • Du möchtest Deinen Mann zum runden Geburtstag mit einer super tollen Party überraschen und hast bisher nur die Idee für das Motto, mehr aber noch nicht.
  • Dein Verein hat Nachwuchssorgen. Du hast eine Idee, wie jüngere Menschen zum Mitmachen angesprochen werden könnten, stößt aber auf Widerstand. Welchen Weg könntest Du gehen, um die anderen zu überzeugen?
  • Oder oder oder

Wenn Du also eine Idee hast, dann kannst Du sie ...

entweder gleich abhaken,
weil Du denkst:

  • Das geht sowieso nicht!
  • Dafür habe ich keine Zeit!
  • Das ist viel zu teuer!
  • Dafür bekomme ich eh keine Unterstützung!
  • Nur wieder mal eines meiner Hirngespinste!
  • oder oder oder

oder:

  • Du denkst genauer darüber nach;
  • Du arbeitest Deine Idee aus;
  • Du stellst alle Vorteile zusammen;
  • Du schaust Dir mögliche Hindernisse an;
  • Du prüfst Deine Idee auf Herz und Nieren;
  • und entscheidest dann erst, ob Du sie Wirklichkeit werden lassen willst!

Wie fühlst Du Dich, wenn Du den einen und
wie, wenn Du den anderen Weg wählst?

Wenn Du Deine Idee
gleich abhakst, bist Du:

  • frustriert,
  • mutlos,
  • deprimiert,
  • traurig,
  • in Deinem Selbstwertgefühl geschwächt
  • und ähnliches

Wenn Du Deine Idee durchdenkst, dann ...

  • hast Du am Weiterdenken Spaß!
  • siehst Du klar!
  • gewinnst Du Sicherheit!
  • bist Du auf alles gut vorbereitet!
  • weißt Du, was auf Dich zu kommen wird und kann!
  • bist Du voller Tatendrang!
  • hast Du neue Energie!
  • kannst Du argumentieren!
  • hast Du eine Strategie!
  • kannst Du vor allem die richtige Entscheidung treffen!

Wenn Du also gute Gefühle vorziehst und deshalb Deine Idee mit meiner Unterstützung durchdenken willst,

dann schau Dir bitte hier meine Angebote für Dich an.