Wir halten unsere Versprechen!

Wir halten unsere Versprechen!

So lautet der dritte Satz unserer Hausordnung.

Ich bin immer sehr vorsichtig mit Versprechungen, weil mir genau dieser Satz sehr wichtig ist: Ich habe den Anspruch meine Versprechungen zu halten. Und Menschen, die Sachen immer nur dahin sagen und dann nicht einhalten oder tun, mag ich nicht sonderlich. Denn bei denen weiß ich nie, woran ich bin.

Ich möchte für meine Lieben, für meine Gäste, meine KlientInnen und KundInnen durchschaubar und verlässlich sein.

Natürlich kann mal was untergehen, aber nur mal was. Die Regel darf das nicht sein!

Und so haben wir auch im Ringer Zechenhaus unser Konzept mit den Öffnungszeiten gestaltet. Zu den angegebenen Zeiten haben wir verlässlich geöffnet (außer natürlich bei Krankheit und im Urlaub). Und ebenso kann man sich bei uns darauf verlassen, dass wir das „Einlass bis 18:30 Uhr“ einhalten. D.h., wenn Du vor oder um 18:29 Uhr kommst, darfst Du auch länger als bis 18:30 Uhr bleiben.  Aber wenn um 18:30 Uhr niemand mehr da ist, dann schließen wir auch ganz sicher und ganz pünktlich.

Versprechen einhalten und Zuverlässigkeit sind für uns sehr sehr wichtig! Wir hassen es nämlich auch, wenn wir in ein Restaurant wollen, an dem „bis 20 Uhr geöffnet“ steht und es dann um 19:00 Uhr doch schon zu ist, weil vielleicht gerade mieses Wetter ist und die Betreiber denken, dass ja eh niemand mehr kommt.

Und weil es mir so wichtig ist, Versprechen einzuhalten und zu meinem Wort zu stehen, deshalb nutze ich das manchmal sogar für mich selbst als Antrieb. Wenn ich jemandem sage “Ich mache dies oder jenes”, dann habe ich durch das Aussprechen meine Motivation, das auch wirklich zu tun, verstärkt.

Hast Du auch solche Tricks?

Ich wünsche Dir, dass Du Dich auf andere verlassen kannst!

Deine Christiane Kilian

Leave A Response

*

* Denotes Required Field